„Ich brauche Inspiration“

Foto: Christoph Köstlin

16. Juli 2018, Erfurt. Nur ein paar Minuten mit der Straßenbahn raus aus der beschaulichen Erfurter Innenstadt und man erreicht Cluesos Kreativ-Domizil, das er sich nach der Trennung vom Zughafen-Kollektiv neu eingerichtet hat. Ein verwunschenes Gelände mit Schaukeln und verwaistem Stehgrill im Hinterhof, Baustellenlärm in Hörweite und rostfarbenem Wasser, das im Bad aus dem Wasserhahn fließt. Mittendrin ein entspannter Clueso, der am Vorabend erst vom Videodreh in Schottland zurückgekommen ist. „Ich habe allen gesagt, ich komme erst heute wieder, damit ich noch ein bisschen Ruhe habe“, verrät er und freut sich auf ein Interview, in dem es ums Aufbrechen und Ankommen gehen soll, aber auch um die Frage, warum der Musiker die eigene Meinungsstärke nicht in politischere Songs packt.

Clueso GALORE

erschienen in: GALORE

Fotos: Marcus Glahn